Grusswort

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studierende,
liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren,

das EUROPA-INSTITUT gehört seit 1983 bundesweit zu den führenden Sprach- und Managementschulen in freier Trägerschaft.

Bei uns steht eines klar im Mittelpunkt: Fremdsprachenkompetenz für erfolgreichen Export und Wohlstand schaffende, freie und faire internationale Wirtschaftsbeziehungen.

Wir suchen Sie und Dich als Sprachtalent mit Wirtschaftsinteresse – und bieten dazu Programme an, die berufspraktisch sind und sich an Ihren Bedürfnissen als Schüler/in bzw. Studierende/r sowie an den Interessen unserer Partner in der international ausgerichteten Wirtschaft und Verwaltung orientieren. Wir greifen damit eine Kritik auf, die jüngst der Stifterverband erneuert hat.

Das Bildungsversprechen, somit unsere „Mission“, lautet wie folgt: Am EUROPA-INSTITUT schaffen Sie durch den Erwerb anspruchsvoller Fremdsprachen- und Managementkompetenz schnell solide Voraussetzungen für einen Berufseinstieg mit bester internationaler Ausgangsposition.

Sei es mit unseren kaufmännischen Berufskollegs, mit unseren staatlich beaufsichtigten Berufsausbildungen oder über unsere Studienangebote.

Dabei fördern wir zugleich interkulturelle Bildungserfahrungen sowie Neugier und Weltoffenheit.

Auch in Zukunft entwickeln wir die Bildungsangebote des Berufskollegs zielgerichtet weiter – im stetigen Dialog mit international ausgerichteten Unternehmen und Institutionen sowie unter Aufsicht und Kontrolle der einschlägigen Schulbehörden. Dabei orientieren wir uns für Sie an den jeweils aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes. Methodisch durchdacht und wirtschaftsnah ausgerichtet. Das heißt für uns: dynamisch, ehrgeizig, fokussiert, persönlich und zügig.

Nichtsdestotrotz gilt: Gute, erfolgreiche Bildung lebt vom stetigen, lobenden wie kritischen Dialog. Wir freuen uns auf den weiteren Austausch mit Dir und Ihnen – als Schüler bzw. Schülerin, als qualifizierte leidenschaftliche Lehrerpersönlichkeit sowie mit Ihnen von Seiten der baden-württembergischen Aufsichtsbehörden und Schulverwaltung. Gute, dynamische Bildungsarbeit für den Erfolg unserer Schülerinnen und Schüler in der internationalen Berufswelt gelingt nur gemeinsam.

Richard Buxton
Schulleiter Europa-Institut Dr. Kramer in Reutlingen

Klaus Schüssele
Schulleiter Europa-Institut Wirtschaftsakademie Freiburg

Anne-Marie Labbé
Stellvertretende Schulleiterin in Reutlingen und Freiburg

James E. Njoroge
Programmleiter Europa-Institut CIBC, Freiburg

„Kernstück unserer seit rund drei Jahrzehnten in freier Trägerschaft bestehenden Institute ist die MMA-Programmfamilie, eine hochwertige baden-württembergische Berufsausbildung für fremdsprachliche Wirtschaftskorrespondenten mit modernen Fachrichtungen wie Executive Office Management, Corporate Communications, Marketing, Sales, Digitalisierung sowie Touristik und Umweltmanagement.“

Institutsgeschichte

Instituts-
geschichte

Fremdsprachen & Management seit 1983

Die an der heutigen Bildungsmarke Europa Institut College beteiligten privaten Bildungseinrichtungen gehören z.T. seit Jahrzehnten in ihren Bereichen zu den führenden multilingualen Institutionen in Baden-Württemberg sowie bundesweit.

Das EUROPA-INSTITUT wurde als Sprach- und Managementschule in den 1980er Jahren von Dr. Ulrich Kramer gegründet, der heute in Baden-Baden lebt und uns weiter sehr verbunden ist. Ab 2010/2011 haben sich neben Max Kramer, dem Sohn von Dr. Kramer, Richard Buxton sowie seine Frau Christiane Buxton um die Weiterentwicklung und konsequente internationale Ausrichtung der Programme mit zahlreichen Kooperationen insbesondere mit UK-basierten Institutionen verdient gemacht. Seit dem 1. Januar 2019 gehört das Europa-Institut Dr. Kramer zum Fachbereich College/Berufskolleg der Europa Institut Company GmbH, die ihren Sitz ebenfalls in Reutlingen hat.

In Freiburg konnten Michael und Anne Foley bereits 1980 eine staatliche Anerkennung für den Bildungsgang zum dreisprachigen Europasekretär erreichen, auf der viele Programme dieser Art später aufbauen konnten.

Darüber hinaus schufen sie enge didaktische Beziehungen zur heutigen Anglia Ruskin University in Cambridge und etablierten ein bis heute einmaliges, vorbereitendes Bachelorstudienprogramm in International Business Management, das sich um die deutsch-britischen Beziehungen verdient gemacht hat und sich einer starken Nachfrage erfreut.

Heute werden sämtliche Ersatz- und Ergänzungsschulen sowie Unterrichtseinrichtungen von der Europa Institut Gruppe in zentralen Verwaltungsbereichen koordiniert sowie von dieser und weiterhin von den gemeinnützigen Vereinen Wirtschaftsakademie Freiburg sowie dem Cambridge International Business College getragen.

Seit dem Sommer 2019 bewerben wir unser Bildungsangebot in den Bereichen „Ziel Fachhochschulreife“, „Multilinguale Berufsausbildung“ und „Studienprogramme“ erstmalig gemeinsam.

Lehrerinnen & Lehrer

Persönlichkeiten

Viele unserer Lehrerinnen und Lehrer am EUROPA-INSTITUT unterrichten seit Jahrzehnten mit großer Kontinuität und bestem Erfolg.

Oft sind sie zugleich an der Universität Tübingen oder an den Hochschulen der Umgebung wie z.B. in Reutlingen, Esslingen oder Stuttgart tätig, verfügen über einen großen Erfahrungsschatz sowie regelmäßig über wissenschaftliche Expertise und Publikationen.

Ein Beispiel unter vielen ist Andrea Gollwitzer mit ihrem bei Reclam erschienenen Praxisführer für Wirtschaftsfranzösisch, bekannt unter folgendem Titel: Le français des affaires – Guide practique.

Allen geht es, nach dem „Mehraugenprinzip“ und einer gelungenen Teamarbeit, um hohen fachlichen wie organisatorischen Anspruch, zunächst immer an uns selbst.

Language Competence Center

Unsere DNA

Am EUROPA-INSTITUT gibt es aktuell acht Fremdsprachenbereiche:

Jeder Bereich versteht sich im Grunde als eigenes kleines, ideenreiches Sprach- und Kulturinstitut.

Die jeweilige Fachbereichsleitung organisiert eigene Veranstaltungen sowie über den Reisedienst Europa Institut Travel® Sprach-, Kultur- und Delegationsreisen mit.

Methodik

Die digitale Transformation hat, wie aktuell der weitere Erfolg der Karlsruher „Learntec“ Technologie-Messe zeigt, nahezu alle Verantwortliche im Bildungsbereich erfasst. Dies gilt ebenso für die gerade auch insofern immer wichtiger werdenden beruflichen Schulen, die berufspraktisch ausgerichtet sind und sein wollen.

Wir am EUROPA INSTITUT beobachten diese technische Entwicklung mit einer doppelten Mischung aus „Neugier und Distanz“. Weil exzellenter Fremdsprachen- und Managementunterricht eben nicht oder zumindest nicht ausschließlich „online“ oder sogar über „Apps“ funktionieren wird.

Guter, persönlicher „live“-Unterricht strengt an und bleibt in jeder Hinsicht aufwendig. Ohnehin war und ist der Alltag bei uns schon immer von der zentralen Frage geprägt „Wie vermitteln wir Ihnen den vielfältigen, praxisrelevanten Stoff mit dem Fokus auf Fremdsprachen- und Managementkompetenz heute am besten?“